Sie befinden sich hier: Presse
Veröffentlicht: 03.03.2010

Bolzplatz in der Hildesheimer Straße: WG Frohe Zukunft sollte das Gespräch suchen

Der Vorsitzende der der SPD-Fraktion im halleschen Stadtrat, Johannes Krause, hat den Vorstand der WG Frohe Zukunft aufgefordert, vor der Umnutzung des Bolzplatzes in der Hildesheimer Straße, das Gespräch mit der Stadtverwaltung und benachbarten Wohnungsgesellschaften zu suchen. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 09.02.2010

SPD-Fraktion begrüßt Fortschreibung des Einzelhandels- und Zentrumskonzeptes

Das Stadtplanungsamt stellt heute die Details zur Erhebung der Daten und zu den Zielen der Fortschreibung des Einzelhandels- und Zentrumskonzeptes für die Stadt Halle vor. Diese Fortschreibung erfolgt dank einer Initiative der SPD-Fraktion aus dem Vorjahr. Im März 2009 hatte die SPD-Fraktion den Antrag gestellt, die Verwaltung damit zu beauftragen. Anlass war die Debatte um einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan, der die Errichtung eines weiteren Möbelmarktes in Halle-Neustadt zum Ziel hatte. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 28.07.2009

Johannes Krause gratuliert Paul Biedermann

Der Vorsitzende der der SPD-Fraktion im halleschen Stadtrat, Johannes Krause, hat Paul Biedermann zu den Weltmeistertiteln über 400 und 200 Meter Freistil und zu dem sensationellen Weltrekord über die 400-Meter-Distanz gratuliert. „Die Hallenserinnen und Hallenser“ so Johannes Krause, „haben in Paul Biedermann einen großartigen Botschafter ihrer Stadt. Ich drücke ihm die Daumen für die weiteren Wettkämpfe in Rom.“ Weiterlesen »

Veröffentlicht: 16.06.2009

SPD-Stadträte wählten Fraktionsvorstand: Johannes Krause weiter Vorsitzender

Auf ihrer konstituierenden Sitzung am 15.06.2009 wählte die SPD-Stadtratsfraktion ihren Vorstand. Dabei wurde Johannes Krause zum Vorsitzenden der Fraktion gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Gertrud Ewert und Gottfried Koehn gewählt. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 12.12.2008

DB AG streicht wichtige IC-Verbindung

„Ich fordere die DB-AG auf, ihre perspektivische Fernverkehrsplanung offenzulegen und mit der Stadt Halle und weiteren Kommunen in der Region in eine Diskussion einzutreten“ sagte Johannes Krause, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion heute in Halle. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 28.10.2008

SPD-Fraktion fordert Entscheidung zum Stadion und zur Ballsporthalle: CDU und LINKE sollen Beratungen nicht unnötig verzögern

Die SPD-Fraktion im halleschen Stadtrat unterstützt den Vorschlag der Stadtverwaltung, eine Grundsatzentscheidung zum Fußballstadion und zur Ballsporthalle am 29.10.2008 zu treffen. „Wir sehen natürlich noch Klärungsbedarf hinsichtlich der Ballsporthalle. Dies verhindert aber nicht unsere Zustimmung zur Vorlage. Die Verwaltung benötigt vom Rat Grünes Licht für die weiteren Planungen“ so Fraktionsvorsitzender Johannes Krause. Krause erklärt weiter, dass deshalb das Votum des Sportausschusses eine gute Grundlage für diese Planungen bietet. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 25.08.2008

SPD-Stadtratsfraktion wählte Vorsitzenden: Einstimmiges Votum für Johannes Krause

Die SPD-Stadtratsfraktion wählte auf ihrer Sitzung am Montagabend Johannes Krause zum Fraktionsvorsitzenden. Der langjährige Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Gottfried Koehn, hatte in der vergangenen Woche erklärt, aus beruflichen Gründen dieses Amt zum 01.09.2008 niederzulegen. Als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion fungieren Gertrud Ewert und nun auch Gottfried Koehn. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 19.08.2008

Gottfried Koehn legt Amt des Fraktionsvorsitzenden nieder

Auf der gestrigen Fraktionssitzung hat der langjährige Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtrat, Gottfried Koehn, erklärt, den Vorsitz der Fraktion niederzulegen.Durch seine im Mai dieses Jahres übernommene, neue berufliche Tätigkeit ist es ihm nicht mehr möglich, die für die Aufgaben eines Vorsitzenden erforderliche Präsens in Halle aufzubringen. Im Wissen um die Wichtigkeit der unmittelbaren Einbindung und Aktionsfähigkeit in der Kommunalpolitik, so Gottfried Koehn, halte er diesen Schritt für unvermeidbar. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 29.05.2008

Populismus hilft der HAVAG nicht Erklärung der SPD-Stadtratsfraktion zur Diskussion um Direktvergaben von Linienkonzessionen des Nahverkehrs an die HAVAG

Die SPD-Fraktion begrüßt es, dass die Fraktion „Die Linke“ ihre Anträge zu Direktvergaben von Linienkonzessionen des Nahverkehrs an die HAVAG in der Stadtratssitzung vom 28. Mai 2008 zurückgezogen hat. Damit ist der Versuch gescheitert, eine ernste Sachfrage zu missbrauchen, um mit billigem Populismus Wasser auf die eigenen Mühlen zu lenken. Weiterlesen »