Sie befinden sich hier: Presse
Veröffentlicht: 25.09.2015

Halle braucht ein wohnungspolitisches Konzept

Gemeinsame Pressemitteilung

SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale)
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Stadtrat der Stadt Halle (Saale)
Fraktion DIE LINKE/ Die PARTEI im Stadtrat Halle(Saale)

Halle braucht ein wohnungspolitisches Konzept

Die Stadtratsfraktionen der SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und der Fraktion DIE LINKE/Die PARTEI fordern in einem gemeinsamen Antrag die Erarbeitung eines wohnungspolitischen Konzeptes für die Stadt Halle. Wie im ersten Antrag zur sozialen Wohnraumversorgung in der Innenstadt angekündigt, nehmen die drei Fraktionen in einem zweiten, folgerichtigen Schritt den gesamtstädtischen Wohnungsmarkt in den Blick. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 16.09.2015

SPD-Fraktion für Erhalt der Schulsozialarbeit an den Grundschulen Francke, Hutten und Südstadt

Die SPD-Faktion Stadt Halle (Saale) wird sich im Rahmen der Jugendhilfeplanung und der kommenden Haushaltsberatungen dafür einsetzen, dass die Stellen der Schulsozialarbeit an den Grundschulen Francke, Hutten und Südstadt erhalten bleiben. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 11.07.2015

Gemeinsame Pressemitteilung zur Regionalkonferenz der SPD-Fraktionen Halle (Saale), Saalekreis und Mansfeld Südharz

SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale)
SPD-Fraktion im Kreistag Saalekreis
SPD-Fraktion im Kreistag Mansfeld Südharz

Am Samstag, 11. Juli 2015, haben sich die SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale), die SPD-Fraktion im Kreistag Saalekreis und die SPD-Fraktion im Kreistag Mansfeld-Südharz zu einer Regionalkonferenz in Halle (Saale) zusammengefunden. Während der Regionalkonferenz diskutierten die Vertreter der SPD-Fraktionen intensiv die Herausforderungen im Bereich Bildung und die Wirtschaftsförderung in der Region. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 08.06.2015

PRESSEMITTEILUNG SPD-Fraktion Halle (Saale) zum Tod von Hanna Haupt

GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG SPD-Fraktion Halle (Saale) und SPD-Stadtverband Halle (Saale)
Mit tiefer Trauer und großer Betroffenheit haben die SPD-Fraktion Halle (Saale) und der SPD-Stadtverband Halle (Saale) vom Tod von Hanna Haupt (1947-2015) erfahren.

Johannes Krause, Vorsitzender SPD-Fraktion Halle (Saale): „Die Stadt Halle verliert mit Hanna Haupt eine tatkräftige Bürgerin mit Herz und Verstand. Unvergessen wird ihr kontinuierliches und couragiertes Engagement bleiben, das im Herbst 1989 begann und bis zuletzt anhielt. Als Stadträtin und Ausschussvorsitzende hat sie für ihre Überzeugungen mit hohem Einsatz gekämpft und sich damit über Grenzen hinweg viel Anerkennung erworben. Für ihr Wirken sind wir ihr zu großem Dank verpflichtet. Die SPD-Fraktion wird ihr ein ehrendes Andenken bewahren.“ Weiterlesen »

Veröffentlicht: 03.03.2014

Kreisgrenze darf kein Hindernis sein

Die Fraktionen der SPD im Kreistag des Saalekreises und des Stadtrates von Halle haben heute gemeinsam in Teutschenthal getagt und zu den Schulentwicklungsplanungen und zur Perspektive einer gemeinsamen Volkshochschule beraten sowie die Forderung nach einer schnellen Fertigstellung der A 143 erneuert. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 12.01.2014

SPD-Stadtratsfraktion bietet Sprechstunde an

Anlässlich des Tages der offenen Tür der Stadt Halle am 12. Januar 2014 findet eine Bürgersprechstunde mit Mitgliedern der SPD-Stadtratsfraktion statt. Zu der Sprechstunde im Beratungsraum der SPD-Stadtratsfraktion in der ersten Etage des Stadthauses stehen zur Verfügung:

  • 11 bis 12 Uhr Thomas Felke
  • 12 bis 13 Uhr Dr. Karamba Diaby und Hanna Haupt
  • 13 bis 14 Uhr Katharina Hintz
  • 14 bis 15 Uhr Gottfried Koehn
  • 15 bis 16 Uhr Dr. Detlef Wend
  • 16 bis 17 Uhr Dr. Rüdiger Fikentscher
Veröffentlicht: 09.12.2013

Unverständnis über Entscheidung des Landes zum SCHIRM-Projekt

Die SPD-Stadtratsfraktion Halle (Saale) fordert das Land auf, die Entscheidung zum Auslaufen der Förderung für das SCHIRM-Projekt zu revidieren. „Die Begründung für den Rückzug des Landes aus Förderung ist absurd.“, so Johannes Krause. „Es ist allgemein bekannt, dass in Halle drogenabhängige Menschen aus dem gesamten südlichen Sachsen-Anhalt und darüber hinaus, leben. Dass diese Menschen letztlich in Großstädten ankommen, ist bundesweit so und zwar nicht erst seit gestern. Das SCHIRM-Projekt ist weit mehr als eine lokale Aufgabe.“ Weiterlesen »

Veröffentlicht: 13.11.2013

SPD-Stadtratsfraktion für Anton Wilhelm Amo

Die SPD-Stadtratsfraktion begrüßt und unterstützt den Vorschlag aus der Martin-Luther-Universität, im Falle einer Umbenennung der Emil-Abderhalden-Straße den Namen von Anton Wilhelm Amo zu wählen. Amos bemerkenswerte Biographie steht sowohl für den Anspruch der Stadt Halle und ihrer Universität, Internationalität zu leben, als auch für die Herausforderungen, die sich mit diesem Anspruch verbinden. Anton Wilhelm Amo begründete in Halle eine für das 18. Jahrhundert in Europa einzigartige Laufbahn als Wissenschaftler und Hochschullehrer. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 22.10.2013

SPD-Stadtratsfraktion lehnt Schließung der Musikbibliothek ab

Die SPD-Stadtratsfraktion lehnt den Vorschlag der Verwaltung ab, die Räumlichkeiten der Musikbibliothek freizuziehen und die Bestände auf andere Häuser der Stadtbibliothek umzuverteilen. „ Dieser Vorschlag“, so Johannes Krause, „ist weder angemessen, noch bringt er Einsparungen.“

Der Vorschlag steht im Zusammenhang mit dem Haushaltsplan 2014. Dort sollen 30.000 € bei der Stadtbibliothek gekürzt werden. Da die Räume der Musikbibliothek der Stadt gehören, würde bis auf Heiz- und Wasserkosten kein Geld gespart. Der Geschäftsbereich Kultur und Sport würde auf dem Papier 30.000 € sparen, die Stadt selbst viel weniger. Weiterlesen »

Veröffentlicht: 22.07.2013

SPD-Stadtratsfraktion fordert das Land zu angemessener Mitfinanzierung der HES auf

„Die Haupterschließungsstraße Gewerbegebiete Halle-Ost (HES) ist ein landesweit bedeutendes Verkehrsbauvorhaben“, erklärt der Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Johannes Krause. „ Die Planungs- und Baugeschichte dieser extrem wichtigen Verkehrsverbindung beschäftigt Stadtrat und Stadtverwaltung seit vielen Jahren. Für den letzten Bauabschnitt sind inzwischen alle bauvorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen, so dass – Finanzierungssicherheit vorausgesetzt – ausgeschrieben werden könnte. 70 Millionen € sind bereits investiert worden, davon 50 Millionen € aus Landesförderung.“ Weiterlesen »