Veröffentlicht: 27.05.2016 unter Aktuelles, Amtsblatt

Amtsblatt: Mehr Aufenthaltsqualität in der Altstadt

Als Zentrum des städtischen Lebens lädt die hallesche Altstadt nicht nur zur Nutzung der vielfältigen Angebote von Kultur, Bildungs- und Einkaufsmöglichen ein, sondern sollte auch ein Ort zum Verweilen sein. Die Aufwertungsmaßnahmen der vergangenen Jahrzehnte haben ein Stadtbild geschaffen, in dem sich Elemente verschiedenster Epochen zu einem imposanten Ganzen verbinden. Aus unserer Sicht bieten viele der öffentlichen Flächen ein hohes Potential, um sich auf Ihnen aufzuhalten und das Flair unserer Stadt direkt zu erleben – als Bürgerin oder Bürger ebenso wie als Touristin oder Tourist.

Leider besteht aus Sicht unserer Fraktion noch ein Mangel an qualitativ ansprechenden Aufenthaltsmöglichkeiten auf den öffentlichen Flächen der Altstadt. So fehlen auf vielen attraktiven Plätzen – z.B. rund um Brunnen wie den Eselsbrunnen oder den Handwerkerbrunnen – Sitzmöglichkeiten in Form von Bänken oder Sitzauflagen. Für uns ist es zudem wichtig, dass die Verweilmöglichkeiten sich nicht auf die kostenpflichtigen Angebote von Restaurants und Cafés beschränken, sondern es Alt und Jung möglich ist, den öffentlichen Raum gemeinsam zu nutzen, ohne dass dies etwas kosten muss.

Auch wenn Halle immer wieder ein besonders hoher Anteil von Grün im Stadtbild attestiert wird, gilt dies – abseits des sie umschließenden Rings – für die Altstadt kaum. Zwar strahlt die Altstadt in Ihrer Form als „Steinerne Stadt“ einen besonderen Reiz aus. Dennoch drücken Bürgerinnen und Bürger immer wieder aus, dass Ihnen an grüneren öffentlichen Flächen gelegen wäre. Das zeigten nicht zuletzt die positiven Reaktionen auf die kurzzeitige Begrünung rund um die Händelstatue.

Mit unserem Antrag zur Erhöhung der Aufenthaltsqualität in der halleschen Altstadt fordern wir die Stadtverwaltung daher auf, zusammen mit städtischen Unternehmen – wie der Halleschen Wohnungsgesellschaft – Möglichkeiten der Aufwertung öffentlicher Flächen und der Finanzierung dieser Maßnahmen zu prüfen.

Mit dem Antrag nehmen wir zunächst Bezug auf den Bereich der Altstadt, da dies der Stadtteil ist, der von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt wird. Dennoch möchten wir den Antrag auch als Impuls verstanden wissen, im gesamtstädtischen Rahmen über das Thema Aufenthaltsqualität nachzudenken. In diesem Sinn freuen wir uns über Ihre Meinungen und Ideen zum Thema. Bei welchen öffentlichen Flächen in Halle gibt es Ihrer Meinung nach Handlungsbedarf, um z.B. mit Bänken oder Sitzauflagen mehr Anreize zum Verweilen zu schaffen?

Hintergrundinformationen:

Link zum Antrag

Kommentar schreiben: